Keine Versorgung ohne Logistik! Das gilt grundsätzlich, aber in der Corona-Pandemie zeigt sich die essenzielle Bedeutung der Logistik für alle Lebensbereiche besonders deutlich: Sie versorgt uns mit frischen Lebensmitteln, Drogerieartikeln, Medikamenten, Mund-Nasen-Schutz, Atemgeräten, Impfstoff und vielem mehr. Mit den unverzichtbaren Leistungen der Logistikerinnen und Logistiker in dieser Jahrhundertkrise befasst sich das neue Themenheft „Planen, lagern, liefern: Logistik in der Corona-Pandemie“ der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“.

Es steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Logistik hält die Welt am Laufen
Die enorme Bedeutung der Logistik für unser Leben ist vielen Menschen während der Pandemie zum ersten Mal so richtig bewusst geworden. Der Wirtschaftsbereich übernimmt nicht nur den Transport lebenswichtiger Güter. Logistikerinnen und Logistiker planen zudem Prozesse und den Personaleinsatz, stellen die korrekte Lagerung sicher, bereiten den Versand in geeigneten Verpackungen vor, erledigen Formalitäten – und sind rund um die Uhr im Einsatz. Nicht zuletzt: Wenn die Läden schließen müssen, können die Menschen auf den Onlinehandel umsteigen. Tausende Fahrer sind in Deutschland unterwegs, um die Haushalte zu beliefern. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis zeigen anschaulich, welche Lösungen die Logistik unter diesen außergewöhnlichen Bedingungen gefunden hat und welche komplexen Prozesse dabei im Hintergrund ablaufen.

DOWNLOAD

 

Zurück