Beruf und Familie: Neues Themenheft für "Die Wirtschaftsmacher"

Logistik bietet Perspektiven für Eltern und pflegende Angehörige

Kinder erziehen, Angehörige pflegen, Familienbeziehungen gestalten – wie das zu einem Job in der Logistik passt, ergründet das neue Themenheft „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Logistik". Mainblick hat es für die Initiative „Die Wirtschaftsmacher" verfasst.

"Im Themenheft erläutern wir, welche vielfältigen Tätigkeitsfelder die Logistik bietet und wie die Arbeitgeber Eltern und pflegende Angehörige unterstützen", berichtet Projektleiterin Beatrice Maisch. Beispiele aus Dienstleitungsunternehmen sowie aus den logistischen Abteilungen von Industrie und Handel zeigen die Möglichkeiten auf: Von Homeoffice über flexible Arbeitszeiten bis hin zu Elternschicht und Mentorenprogrammen für Frauen. So gewinnen die Unternehmen mehr "Familienmenschen" für eine Mitarbeit und erhöhen die Vielfalt in den Teams. "Davon profitieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch die Arbeitgeber", betont Beatrice Maisch. Denn laut Studien gilt die Regel: Mehr Vielfalt - mehr Gewinn. Das Themenheft verrät auch, was genau der Schlüssel für mehr Familienfreundlichkeit im Unternehmen ist. Es gehört zu einer Publikationsreihe der Initiative „Die Wirtschaftsmacher". Deren Ziel ist es, die Logistik als attraktives Arbeitsfeld in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Neugierig geworden? Das Themenheft steht hier zum kostenlosen Download bereit.

Zurück