Führung in der Logistik: Konstruktives Feedback ist Mangelware

Mitarbeiter bemängeln Soft Skills

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Logistikbranche sind weltweit unzufrieden mit den sozialen Kompetenzen ihrer Führungskräfte. Das hat eine Befragung von rund 1.000 Angestellten des Wirtschaftsbereichs durch das Beratungsinstitut Novosensus ergeben. Am heftigster kritisierten sie die Feedback-Kultur. Aber auch die Fähigkeiten ihrer Chefs, zu inspirieren, Wertschätzung zu zeigen und Vertrauen aufzubauen, bewerteten die Befragten als mäßig. Wir von der Kommunikationsagentur Mainblick helfen Logistikunternehmen dabei, bessere Arbeitgeber zu werden. Warum das Thema Führung dabei so wichtig ist, erläutert Employer-Branding-Expertin Beatrice Maisch:

Frau Maisch, wie schätzen Sie die Führungskultur der Logistikunternehmen aktuell ein?
Es zeigt sich ein zweischneidiges Bild. Fachlich sind die Führungskräfte oft sehr kompetent. Doch es herrscht noch ein traditionelles Führungsverständnis vor mit einem manchmal rauen Umgangston. Kommunikative und soziale Kompetenzen sind nicht hoch genug geschätzt. Das aber erwarten die Mitarbeiter heute.

Warum sind diese Soft Skills so wichtig?
Ein wichtiger Grund ist die Digitalisierung. Denn sie bringt tiefgreifende Veränderungen mit sich. Es ist enorm wichtig, dass die Menschen in den Unternehmen verstehen, warum sie nun mit neuen Systemen unter veränderten Bedingungen arbeiten sollen. Deshalb sollte die Einführung eines neuen IT-Systems immer als Change-Projekt aufgefasst werden. Den Führungskräften kommt dabei eine Schlüsselfunktion zu. Sie müssen sinnvoll kommunizieren, den Nutzen erklären und konstruktives Feedback geben. Nur dann können alle gemeinsam lernen und wachsen.

Welche weiteren Maßnahmen können helfen, Führung zu verbessern?
Die Chefs sollten sich mehr mit den individuellen Stärken ihrer Mitarbeiter beschäftigen: Wer kann was besonders gut und wer macht was gerne? Dann können sie die Mitarbeiter gezielter einsetzen und weiterentwickeln. Diese Themen sind auch immer Teil der Employer-Branding-Konzepte, die wir gemeinsamen mit unseren Kunden erarbeiten – mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung.

Beatrice Maisch, Mainblick
Über die Autorin:
Beatrice Maisch, Projektmanagerin und Konzeptionerin Die Projektmanagerin und Konzeptionerin steuert Abläufe in der Agentur, entwickelt Prozesse und Maßnahmen. Ihre Schwerpunkte sind nachhaltige Kommunikationskonzepte, Employer Branding und Fachveranstaltungen.

Weitere News

22.07.2020
Logistikhelden: Mainblick und die Shooting-Stars

Drei Tage, ein Studio, 16 Helden: Das Mainblick-Team war beim Fotoshooting der Logistikhelden für die aktuelle Kampagne der "Wirtschaftsmacher" in Frankfurt am Main vor Ort.

21.07.2020
Beruf und Familie: Neues Themenheft für "Die Wirtschaftsmacher"

Kinder erziehen, Angehörige pflegen, Familienbeziehungen gestalten – wie das zu einem Job in der Logistik passt, ergründet das neue Themenheft „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Logistik". Mainblick hat es für die Initiative „Die Wirtschaftsmacher" verfasst.

23.06.2020
Neue Agentursoftware für mainblick

Ein Schlagwort hält sich nach wie vor in den Trends, wenn es um die Arbeit der Zukunft geht: Digitalisierung. Nicht nur für Handel und Industrie, sondern auch für kreative Berufe bleibt das Thema wichtig. mainblick hat sich für eine leistungsfähige Agentursoftware entschieden. Warum, erklärt mainblick-Geschäftsführer Tino Mickstein im Interview.