Beatrice Maisch

Die Projektmanagerin und Konzeptionerin steuert Abläufe in der Agentur, entwickelt Prozesse und Maßnahmen. Ihre Schwerpunkte sind nachhaltige Kommunikationskonzepte, Employer Branding und Fachveranstaltungen.

Die Entwicklerin

„Náhoda.“ Das ist das tschechische Wort für Zufall. Beatrice Maisch hat gleich mehrfach einen Bezug zu „Náhoda“. Die Sprachwissenschaftlerin hat Tschechisch studiert und ist überdies mit einem Muttersprachler liiert. Und wie der Zufall so spielt, wohnt sie ganz in der Nähe der Agentur und blickte im Vorbeigehen viele Male auf unser Firmenschild – bis sie irgendwann im Mainblick-Büro stand und sich vorstellte. Heute ist sie die Kollegin mit dem definitiv kürzesten Arbeitsweg.

Deshalb kommt sie immer top-ausgeschlafen an den Schreibtisch. Hellwach muss sie auch sein, denn Beatrice Maisch ist die Frau für die Mission „Mainblick 2.0“. Mit scharfem Verstand und langjähriger Erfahrung in der Unternehmenskommunikation entwickelt sie Kommunikationskonzepte, die der Agentur neue Tätigkeitsfelder erschließen und sich noch stärker an den Kommunikationsbedürfnissen der Kunden ausrichten. Ihr Credo: „Konzepte müssen leben und entwicklungsfähig sein.“ Um den entscheidenden Punkt zu treffen, braucht es bei ihr nicht viele Worte. In kritischem, aber konstruktivem Geist wirbelt sie die bestehenden Prozesse auf, um sie zu ergänzen und weiter zu entwickeln.