Agiles Arbeiten: Erst der Mitarbeiter, dann der Kunde

Kennen Sie das Gefühl, einen Begriff schon tausendmal gehört zu haben, ohne dass dieser Sie emotional erreicht oder gar begeistert? Im Gegenteil: Ein Wort zu kennen, dass sogar eine innere Ablehnung hervorruft, die auch durch gut vorgetragene Argumente nicht verfliegen will? Wenn ich mit Unternehmern und Führungskräften über das Thema Agilität spreche, runzeln gut ein Drittel meiner Gesprächspartner die Stirn. Das zweite Drittel zuckt gefühlt die Schultern. Mit den restlichen 33 Prozent entsteht ein lebhafter Diskurs über die Frage, ob und wie Prinzipien der agilen Softwareentwicklung auf die Unternehmensentwicklung übertragen werden können und dort ebenfalls die gewünschten positiven Effekte erzielen. Dieser Blogbeitrag will dazu ermutigen, pragmatischer und experimenteller mit agilen Denkweisen umzugehen.

Weiterlesen

Firmen-Identitäten: gleich und doch verschieden

Von außen gleich - aber wie sieht es wohl hinter den Fenstern aus?

Auf den ersten Blick sehen sie gleich aus. Auch bei genauerer Betrachtung fallen Außenstehenden oft keine Unterschiede auf. Die Rede ist von eineiigen Zwillingen. Ihr genetischer Pool ist vollkommen identisch. Sie besitzen die gleichen Chromosome, DNA und RNA. Stellen wir uns nun vor, dass sie als Kinder auch noch im gleichen Look gekleidet wurden, dann können wir sie gar nicht mehr auseinanderhalten. Einige würden sagen, dass nur die Mutter sie unterscheiden kann. Denn sie hat es im Gefühl, ob es nun Fred oder Georg, Fritzi oder Floriane oder ein anderes doppeltes Lottchen ist. Doch so sehr sich eineiige Zwillinge auch gleichen, so sehr unterscheiden sie sich. Denn trotz der identischen genetischen Grundlage gibt es einen Aspekt, in dem Zwillingspaare auf lange Sicht hin variieren: ihre Persönlichkeit. Oder anders gesagt: ihre Identität.

Weiterlesen

Du oder Sie? Eine Frage der Kultur!

Du oder Sie – das ist hier die Frage

Zuerst glaubte ich an Fakenews, dann an den Scherz eines Kollegen. Doch ich merkte schnell: Da bricht ein Shitstorm über das Karrierenetzwerk XING herein. Und das zu einem auf den ersten Blick einigermaßen belanglosen Thema. Damit konnte in den inhaltlich bedeutungsschwangeren Corona-Zeiten nun wirklich niemand rechnen: Es geht um die Frage, ob Menschen mit Du oder Sie angesprochen werden dürfen, sollen, müssen, können, wollen. Aha!

Weiterlesen

Grüner wird’s nicht? Von Nachhaltigkeit, Kommunikation und tragenden Aufklebern

Sieht grüne Kommunikation so aus?

Wenn es einen prototypischen Satz gibt, der in keiner Firmendarstellung fehlen darf, dann hat er ganz sicher mit Nachhaltigkeit zu tun. „Wir fühlen uns der Nachhaltigkeit verpflichtet“, heißt es oft. Oder: „Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.“ Das klingt aber auch wirklich gut. Nicht so nach birkenstocktragendem Baumkuschler, sondern nach anzugtragendem Verstandsmensch, der die Zeichen der Zeit erkannt hat. Und es lässt sich wunderbar in der Kommunikation nutzen – wenn es denn auch authentisch ist.

Weiterlesen

Fünf Thesen zur Unternehmenskultur

Unternehmenskultur ist ein Marathon

Ja, auch ich berufe mich heute auf Helmut Schmidt. Und zwar aus tiefster Überzeugung. „In der Krise zeigt sich der (wahre) Charakter“, war der große Staatsmann überzeugt. Zurzeit erleben wird quasi einen globalen Charakter-Contest. Der schwappt quasi in unser Berufs- und Privatleben hinein und kommt uns dabei sehr nahe, berührt unsere Werte und Überzeugungen, reibt sich an unserer Haltung. Nach meinem Verständnis hat Haltung im professionellen Kontext viel mit unserem Verständnis von Kultur zu tun. Und schon sind wir bei einem meiner Lieblingsthemen aus dem Bereich Organisationswicklung gelandet: der Unternehmenskultur.

Weiterlesen

Braucht´s den noch, oder kann der weg? Der Mensch in der Digitalisierung

Digitalisierung

010011100111010101110010001000000100111001110101011011000110110001100101011011100010000001110101011011100110010000100000010001010110100101101110011100110110010101101110. Sie können das lesen? Bravo! Behalten Sie den Inhalt bitte für sich: es könnte sich um ein staatstragendes Geheimnis handeln. Aber Spaß beiseite: Jeder Mensch, der schon mal nur an der Fassade der Digitalisierung gekratzt hat und sich sonst vielleicht gar nicht mit IT beschäftigt, weiß, dass diese beiden Zeichen maßgeblich für ein technisches Wunder sind. Sie bringen in unendlicher Kombinationsmöglichkeit die Entwicklung der Digitalisierung voran. Dieser Begriff begegnet einem überall.

Weiterlesen
1 2