Freizügigkeit – Warum wir selbst stärker abwägen sollten

Wir sitzen alle in einem Boot

Wie geht es Ihnen in der aktuellen Situation? Haben Sie die AHA-Regel verinnerlicht? Gut! Aber seien wir doch mal ehrlich: So langsam schleift es sich ein, wird die Pandemie immer nerviger. Man schaltet morgens das Frühstücksfernsehen gar nicht mehr in der Hoffnung ein, es gebe überraschend gute Nachrichten. Wir alle sitzen als Gesellschaft in einem Boot. Da wird die Frage „Wie geht es Ihnen?“ von der Floskel zum prägnanten Situationsmesser.

Weiterlesen

Wer ist eigentlich diese Sichtbarkeit und was kann sie?

Sichtbarkeit auf einen Klick - Google macht's möglich

Niemand, der sich von Berufswegen her oder aus eigenem Interesse mit Marketing, Content-Entwicklung und ähnlichen Themen beschäftigt, kommt mehr um das Thema Sichtbarkeit herum. Überall im Netz stolpert man über den Begriff. Man stößt auf Schlagzeilen wie: „Unternehmen müssen sichtbarer werden!“, „So werden Sie schneller gefunden!“ oder „In sieben Schritten zu mehr Sichtbarkeit!“ – um nur einige zu nennen. Aber was ist mit Sichtbarkeit gemeint? Und welche Rolle spielt sie für Unternehmen und ihre Dienstleistungen?

Weiterlesen

Sprache: Machen wir Kommunikation nicht komplizierter als nötig

Verwaltungssprache klingt für alle außerhalb der Zielgruppe merkwürdig

Eigentlich hat es Reinhard Mey schon im Jahr 1977 auf den Punkt gebracht, als er seinen Hit „Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars“ veröffentlichte: Behörden mögen es gerne kompliziert. Das ist aber nicht nur in ihren Prozessen der Fall – beispielsweise bei der „Bestätigung der Nichtigkeit des Durchschriftexemplars“. Auch die Sprache der bürokratischen Mühlen weist einige Besonderheiten auf, bei denen selbst der versierteste Deutsch-Sprechende denkt, er versuche in China einen Weg zu erfragen. Ein Beispiel gefällig? Was verbirgt sich wohl hinter einer nicht lebenden Einfriedung? Warum sagt man nicht einfach Zaun? Aus aktuellem Anlass musste ich mich einfach mit diesem Thema beschäftigen.

Weiterlesen

Storytelling: Was wir von Odysseus und Star Wars lernen können

Was wir heute Storytelling nennen, ist eigentlich eine sehr alte Form der Geschichtenerzählung. Schon in Homers Odyssee kommen alle wesentlichen Merkmale dessen vor, was wir noch heute als schlüssige und spannende Erzählstruktur ansehen. Aber es ist natürlich auch eine reichhaltige Geschichte mit so einigen Irrungen, Wirrungen und vor allem Wiederholungen. Letztere sind der Tatsache geschuldet, dass die Story ursprünglich nur mündlich weitergegeben wurde. Wiederholungen und Reimform halfen dabei, die Handlung auswendig zu lernen und korrekt zu rezitieren. Aber was hat das mit heutigem Storytelling in der Unternehmenskommunikation zu tun, welche modernen Analogien gibt es und was können wir daraus lernen?

Weiterlesen

Agiles Arbeiten: Erst der Mitarbeiter, dann der Kunde

Kennen Sie das Gefühl, einen Begriff schon tausendmal gehört zu haben, ohne dass dieser Sie emotional erreicht oder gar begeistert? Im Gegenteil: Ein Wort zu kennen, dass sogar eine innere Ablehnung hervorruft, die auch durch gut vorgetragene Argumente nicht verfliegen will? Wenn ich mit Unternehmern und Führungskräften über das Thema Agilität spreche, runzeln gut ein Drittel meiner Gesprächspartner die Stirn. Das zweite Drittel zuckt gefühlt die Schultern. Mit den restlichen 33 Prozent entsteht ein lebhafter Diskurs über die Frage, ob und wie Prinzipien der agilen Softwareentwicklung auf die Unternehmensentwicklung übertragen werden können und dort ebenfalls die gewünschten positiven Effekte erzielen. Dieser Blogbeitrag will dazu ermutigen, pragmatischer und experimenteller mit agilen Denkweisen umzugehen.

Weiterlesen

Innovationskraft: Kreativität braucht Kultur

Kreativität braucht eine bunte Klaviatur von Dingen, um sich in Unternehmen entfalten zu können

Die Fähigkeit, innovativ zu denken und zu handeln, wird über die Zukunft von Unternehmen entscheiden. Gleichzeitig aber führt das klassische Innovationsmanagement, das von der Idee bis zur Umsetzung linear verläuft, oft nicht mehr zu wettbewerbsfähigen Ergebnissen. Wie also können Unternehmen ihre Prozesse offener gestalten sowie die Kreativität ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern?

Weiterlesen

Sag doch mal: „Ich weiß es nicht!“

Warum glauben wir Menschen so oft, genau und vor allem viel besser als „die anderen“ zu wissen, wie der Hase läuft? Ob es um das nächste Länderspiel, gesunde Ernährung oder – ganz aktuell – um Corona-Maßnahmen geht: 80 Millionen Bundestrainer, Ernährungsexperten und Virologen wissen Bescheid! Bitte, lasst uns damit aufhören und einfach mal sagen: „Ich weiß es nicht!“

Weiterlesen
1 2 3 4 12