PR ist wie Teleshopping

Ich weiß, ein Outing ist nicht einfach, aber irgendwann ist die Zeit mal gekommen und dann muss es einfach raus: Ich bin ein großer Teleshopping-Fan – und das ist auch gut so! Ich zappe immer wieder gerne bei den deutschen Shoppingkanälen vorbei und lasse mich inspirieren, wie schön doch alles sein kann und wie einfach alles von der Hand geht, wenn man nur das richtige Equipment zu Hause hat. Da wird mit dem neuen Reiniger der Hausputz zum Kinderspiel, dank der tollen Pfanne kocht man gleich auf Sterneniveau und wenn man sich dann noch richtig pflegt und kleidet, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Ich liebe es! Und das meine ich ernst, denn hinter jedem Produkt steckt eine ausgeklügelte Strategie.

Vergleicht man die einzelnen Sender und ihre Produktpräsentationen, fällt einem sofort ins Auge, dass jede Vorführung einem bestimmten Schema folgt. Nachdem die Kundin zu Hause auf dem Sofa weiß, was im Lieferumfang ist, werden noch schnell Artikelnummer und Preis genannt und schon kann die PR-Maschine für den Artikel beginnen. Geschickt versucht der Moderator der Show dem Produktexperten zu entlocken, was das Besondere am gezeigten Artikel ist. Was kann dieser mehr oder besser als die Konkurrenz? Warum sollte ich mich genau für diesen und nicht für die 100 anderen, meist gleichen Artikel auf dem Markt entscheiden? Detailliert wird in kürzester Zeit und auf unterhaltsame Weise gezeigt, wieso niemand an diesem Artikel vorbeikommt. Kurz gesagt: Dem Zuschauer wird dargelegt, warum er das Produkt jetzt haben muss, was das Besondere daran ist und welchen Mehrwert er im eigenen Haushalt bringt.

Zielgerecht kommunizieren

Aber Moment mal! Irgendwie kommen mir diese Fragen doch bekannt vor? Ja genau, aus meiner täglichen PR-Arbeit. Denn geht es da nicht auch darum, dem potentiellen Kunden eines Dienstleisters aufzuzeigen, weshalb er genau die Lösung des vorgestellten Unternehmens benötigt? Doch, genau das tun wir – und zwar jeden Tag aufs Neue. Wir fragen uns:

  • Was ist das Ziel unserer Kommunikation?
  • Warum braucht der Kunde die Dienstleistung oder das Produkt jetzt?
  • Was ist das Besondere daran?
  • Welchen Mehrwert hat der Kunde des Unternehmens dadurch?

Diese Fragen verpacken wir in eine informative und unterhaltsame Story und schon kann die PR-Maschine loslegen. Alles ist darauf ausgerichtet, dass die Kernbotschaften oder Alleinstellungsmerkmale zielgerichtet kommuniziert werden und beim gewünschten Empfänger ankommen. Wir sprechen zwar nicht (immer) direkt in die Kamera, dafür senden wir aber auf vielen anderen Kanälen unsere Botschaften aus. Deshalb oute ich mich auch gerne als Fan des Einkauf-Fernsehens und sage: PR ist wie Teleshopping! Also lasst uns in die Tasten hauen und Teleshopping betreiben – ich meine natürlich die PR-Maschine zum Glühen bringen.

Über den Autor

Manuel Klumpp

Der gebürtige Badener machte beim Offenen Kanal Speyer erste Fernseherfahrungen – zunächst noch hinter der Kamera. Beim Teleshopping-Sender QVC machte er auch vor der Linse eine gute Figur. Privat wirkt Manuel Klumpp gern in der heimischen Küche. Seit dem Einzug der Nudelmaschine steht häufig selbstgemachte Pasta auf dem Tisch. Doch ein Stubenhocker ist er nicht. Für seine Musical-Leidenschaft geht er nicht nur ins Theater, sondern überquert sogar den großen Teich – um am New Yorker Broadway „Wicked – die Hexen von Oz" zu erleben.