Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

„Man soll die Feste feiern, wie sie fallen“, heißt es. Nun endlich steht Weihnachten vor der Tür. Zum besinnlichsten aller Feste werden Kinderaugen vor geschmückten Bäumen leuchten und die Vorfreude sich in einen herzlichen Abend entladen. Es wird ja auch Zeit, die Vorfreude war schließlich lang genug. Denn bereits seit September konkurrieren Milka, Lindt & Co. mit ihren jährlich rund 151 Mio. Schokoweihnachtsmännern um die Gunst der Konsumenten. Mit Sonderplatzierungen in den Discountern und Supermärkten finden wir sie neben den weihnachtlich gestalteten Angebotsdisplays anderer großer Marken wie Jacobs Kaffee, Nestlé oder Coca Cola. Moment mal, Coca Cola hatte doch den Weihnachtsmann erfunden. Reiht sich Weihnachten damit doch an Konsumfeste wie Valentinstag, Single Day oder Black Friday?

Weiterlesen

Der Zauber des Neubeginns

Hermann-Hesse-Museum (pixabay)

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben“. Mit diesen inspirierenden Zeilen seines Gedichts Stufen beschreibt der deutsch-schweizerische Schriftsteller Hermann Hesse prägnant die positive Energie, die ein Neubeginn, ein Aufbruch oder schlicht eine Veränderung (auch) freisetzen kann. Zum Beispiel beim berufsbedingten Umzug, dem Begründen einer neuen Partnerschaft oder der simplen Entscheidung, von nun an keine Zigarette mehr anzurühren.

Weiterlesen

Content: Vom Buzzword zum Unwort

Alle reden nur noch von Content. Das Web wird verstopft damit, es entstehen Plattformen drumherum, Redakteure werden auf den Begriff eingeschworen – jeden Tag erwarte ich eigentlich, irgendwo in Frankfurt die erste große Contentfabrik zu sehen. Stilecht mit Ziegeltürmen, aus denen dann täglich große, weiße Rauchschwaden aufsteigen. Und abends verlassen müde Menschen mit rußgeschwärzten Gesichtern das Gebäude und treten ihren Heimweg von der Maloche an. Ich mag es nicht mehr hören, denn es verstellt den Blick darauf, was wir eigentlich brauchen.

Weiterlesen